euromicron beschafft sich frisches Geld aus Gibraltar

Netzwerkausrüstung

Freitag, 20. Dezember 2013 11:08
euromicron Unternehmenslogo

FRANKFURT AM MAIN (IT-Times) - euromicron hat eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre beschlossen. Die Finanzspritze soll der Stärkung der Eigenkapitalbasis und dem weiteren Unternehmenswachstum zu Gute kommen.

euromicron erhofft sich durch die Ausgabe der 512.599 neuen Stückaktien das Grundkapital, das aktuell noch bei gut 17 Mio. Euro liegt, auf etwa 18,3 Mio. Euro steigern zu können. Die Aktionäre wurden bei der Kapitalerhöhung ausgeschlossen, sämtliche neuen Wertpapiere gingen an die Shard Capital Management Ltd. aus Gibraltar. euromicron rechnet mit einem Bruttoemissionserlös in Höhe von rund 7,1 Mio. Euro. Das frische Geld soll der Stärkung der Eigenkapitalbasis sowie dem weiteren Unternehmenswachstum dienen. Konkrete Investitions- und Expansionspläne nannte der Anbieter von Kommunikationslösungen allerdings nicht.

Meldung gespeichert unter: euromicron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...