EU: Übernahme von Sonera durch Telia genehmigt

Mittwoch, 10. Juli 2002 16:30

Die Übernahme des finnischen TK-Konzerns Sonera (Helsinki: SRA, Nasdaq: SNRA<SNRA.NAS>, WKN: 916982<SOY.FSE>) durch das schwedische Konkurrenzunternehmen Telia AB (Stockholm: TLIA, WKN: 938475<TEB.FSE>) ist von der Europäischen Kommission genehmigt worden. Als Bedingung wird allerdings angeführt, dass Telia das finnische Mobilfunkgeschäft und auch das heimische Kabelgeschäft verkauft. Zusätzlich haben noch beide Konzerne zugesichert, dass die Festnetz- und Mobilfunknetze rechtlich getrennt bleiben würden.

EU-Wettbewerbskommissar Monti sieht in der Fusion, dass hierdurch der Wettbewerb auf dem europäischen Markt gesteigert werden könne. Durch die Fusion entsteht die führende Telekommunikationsgruppe in der nordischen und auch baltischen Region.

Das Gemeinschaftsunternehmen wird rund 34.000 Beschäftigte haben, gemeinsam über 8,1 Mio. Mobilfunkkunden und 7,6 Mio. Festnetzkunden verfügen. Weiterhin bringen noch an die beiden Unternehmen angegliederte Gesellschaften rund 14,6 Mio. Kunden im Mobilfunkbereich und 1,2 Mio. Kunden im Festnetzgeschäft mit ein. Der Proforma-Umsatz wird bisher mit neun Mrd. Euro beziffert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...