EU genehmigt Fusion von T-Mobile UK und Orange UK

Montag, 1. März 2010 17:47
Deutsche Telekom

BONN (IT-Times) - Gute Nachrichten gab es heute für die Deutsche Telekom sowie für France Telecom aus Brüssel. Der geplanten Fusion der Mobilfunksparten in Großbritannien steht kein EU-Veto im Weg.

Die Deutsche Telekom will nun, auf Basis der Freigabe aus Brüssel, mit der Umsetzung der Integrationsmaßnahmen beginnen. Die Deutsche Telekom und France Telecom hatten angeboten, 2 x 15 MHz der gemeinsamen Mobilfunkfrequenzen im GSM-Spektrum bis Ende 2011 zu veräußern. Davon müssen 2 x 10 MHz spätestens bis zum 30. September 2013 übergeben werden, weitere 2X5 MHz spätestens bis zum 30. September 2015. Darüber hinaus sei auch die bestehende Vereinbarung mit dem zu Hutchison Whampoa gehörenden Mobilfunkunternehmen 3 UK zur Nutzung des gemeinsamen UMTS- Netzes in Großbritannien erweitert worden. Insgesamt erwarten die Deutsche Telekom und France Telecom Synergieeffekte in Höhe von mehr als vier Mrd. Euro. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...