E*Trade meldet Rekordumsätze - Ausblick enttäuscht

Donnerstag, 19. April 2007 00:00

NEW YORK - Der amerikanische Online-Broker E*Trade Financial Corp (Nasdaq: ETFC<ETFC.NAS>, WKN: 902447<ETR.FSE>) kann im vergangenen ersten Quartal 2007 einen Rekordumsatz melden, gleichzeitig revidiert das Unternehmen seine Gewinnprognosen für das laufende Jahr nach unten.

Für die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres meldet E*Trade einen Umsatzanstieg auf 645 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 598 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn kletterte dabei um knapp 19 Prozent auf 169 Mio. Dollar oder 39 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 143 Mio. Dollar oder 33 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. An der Wall Street hatte man im Vorfeld allerdings mit Einnahmen von 673 Mio. Dollar, aber nur mit einem Nettogewinn von 38 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Die durchschnittlichen Handelsaufträge pro Tag gaben um sechs Prozent gegenüber dem Vorquartal nach, wobei das Unternehmen in den USA einen Rückgang von elf Prozent verzeichnete. Die durchschnittlichen Handelskommissionen fielen um zwei Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...