ERP: Arbeitsabläufe und Prozesse in Ihrer Company optimieren - wie Enterprise Resource Planning funktioniert

Optimierung von Geschäftsprozessen

Montag, 20. März 2017 19:46

ERP-Software ermöglicht die Optimierung der Planung, Steuerung und Kontrolle von Geschäftsprozessen und Tochtergesellschaften.

Management - Optimierung - Prozessmanagement - Kaizen

Begriff und Bedeutung von ERP

ERP ist eine Abkürzung und steht für Enterprise Resource Planning, also die Planung von Ressourcen in Unternehmen oder anderen Organisationen. Dabei werden zahlreiche Geschäftsprozesse einer Unternehmung abgebildet und in eine zentrale Datenbank gebracht und verwaltet.

ERP-Systeme werden unter anderem für Funktionsbereiche wie Controlling, Finanz- und Rechnungswesen, Forschung und Entwicklung, Marketing, Materialwirtschaft (Beschaffung, Lagerhaltung, Disposition etc.), Personalwesen, Produktion und Vertrieb eingesetzt.

Derartige Systeme sollen die Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe in einer Organisation optimieren und steuern. Der Vorteil: Die einzelnen Funktionsbereiche sind über eine zentrale Datenbank miteinander verknüpft, sodass eine Steuerung über alle Ebenen hinweg angestrebt wird.

Häufig bestehen komplexe ERP-Systeme aus Anwendungs-Modulen oder Teilsystemen, die je nach Kundenwunsch miteinander kombiniert werden können. Mittlerweile existiert auch eine Vielzahl von individuellen Branchenlösungen.

ERP-Systeme bei mittelständischen Unternehmen oder Großunternehmen zu implementieren, sind komplexe Aufgabenstellungen, die einen größeren Zeitrahmen verlangen.

Ein Erweiterung der ursprünglichen bzw. traditionellen Software sind sogenannte ERP II-Systeme, die auch unternehmensübergreifende Prozesse unterstützen und steuern können.

Softwareunternehmen entwickeln in diesem Bereich immer mehr webbasierte und mobile Produkte, wobei eine System-Oberfläche in einem Browserfenster dargestellt werden kann.

Zu den bekannten und weit verbreiteten ERP-Systemen zählen unter anderem Microsoft Dynamics NAV, die Oracle E-Business Suite und SAP ERP (zuvor: SAP R/3).

Mittlerweile existieren aber auch kostenfreie ERP-Systeme auf Open-Source Basis, also mit offengelegtem Quellcode.

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Werden Sie Autor auf IT-Times.de

Schreiben Sie Beiträge über Ihr Spezialgebiet. Wir suchen Berichte, Vergleiche und Produkt-Tests sowie Tipps und Trends.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen

Werden Sie Autor auf IT-Times.de

Schreiben Sie Beiträge über Ihr Spezialgebiet. Wir suchen Berichte, Vergleiche und Produkt-Tests sowie Tipps und Trends.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...