Erlöse der US-Videospiele wachsen im Juni um 36 Prozent

Freitag, 18. Juli 2008 12:29

LOS ANGELES - Der Verkauf von Videospielen in den USA ist weiterhin im Aufwärtstrend. Die Verkaufszahlen wuchsen im Juni 2008 um 53 Prozent im Vergleich zu den Werten von Juni 2007, wie die Marktforscher des Hauses NPD Group feststellten.

Wachstumsträger war unter anderem die Konami Corp. (WKN: 870269) mit dem Spiel „Metal Gear Solid 4", wodurch laut NPD auch die Verkäufe von Sony Corp.´s PlayStation 3 stark gesteigert wurden. Das Spiel war das meistverkaufte Game im Juni 2008 und überholte damit "Grand Theft Auto 4" von Take-Two Interactive Software. Die PlayStation 3 von Sony  konnte im Vergleich zum Vormonat ein Verkaufswachstum um rund 94 Prozent aufweisen. Insgesamt wurden 405.540 Units veräußert. Im Mai waren es noch 208.700 Konsolen gewesen.

Meldung gespeichert unter: Konami

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...