Ericsson weitet Verlust aus!

Freitag, 26. Oktober 2001 10:47

LM Ericsson (Nasdaq: ERICY<ERICY.NAS>, WKN: 850001<ERCB.FSE>): Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson veröffentlichte am Freitag Zahlen für abgelaufene dritte Quartal. Demnach erwirtschaftete Ericsson einen Verlust von 5,8 Mrd. schwedischen Kronen (615,3 Mio. Euro) oder 0,50 SKR je Aktie, nachdem im Vorjahresquartal noch ein Gewinn von 4,1 Mrd. SKR oder 0,55 je Aktie erzielt wurde. Die Ergebnisse sind jeweils vor Steuern und außerordentlichen Posten. Das veröffentlichte Ergebnis liegt somit deutlich über den durchschnittlichen Erwartungen des Marktes von 4,534 Mrd. SKR.

Das Auftragsvolumen fiel im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent auf 44,9 Mrd. SKR, während die Umsätze um 19 Prozent auf 54,6 Mrd. SKR zurück gingen. Für das Gesamtjahr rechnet Ericsson mindestens mit einer Entwicklung, die der des Marktes entspricht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...