Ericsson wartet mit neuem Cloud-System auf

Telekommunikationsausrüster

Mittwoch, 13. Februar 2013 13:13
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Ericsson stellt ein neues, eigenes Cloud-System vor. Das Ericsson Cloud System soll das Ericsson-Netzwerk zum Träger cloudbasierter Anwendungen machen.

Durch das neue Cloud-System soll die Forderung nach hoher Mobilität, die sich im digitalen Bereich mehr und mehr zeigt, auch im Bereich Netzwerk gewährleistet werden. Die Kombination von Netzwerkdiensten und Cloud-Lösungen soll neue Möglichkeiten in Sachen Flexibilität für Netzbetreiber und -anbieter eröffnen. Die neue Lösung von Ericsson ergänzt das bereits bestehende OSS-System, den Ericsson Cloud Manager, und baut gleichzeitig auf dem Ericsson Blade System und Ericsson SSR auf. Somit erlaubt es virtualisierten und nicht-virtualisierten Applikationen nebeneinander zu operieren. Damit stelle die neue Lösung eine Plattform für sämtliche Applikationen, unabhängig von deren Quelle, und mache es möglich, neue Dienste anzubieten sowie bestehende zu festigen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...