Ericsson vor Stellenkürzungen

Telekommunikationsausrüstung

Donnerstag, 13. November 2014 09:41
Ericsson

STOCKHOLM (IT-Times) - Ericsson will seine Kosten um 1,2 Mrd. US-Dollar pro Jahr senken. Unter anderem will der schwedische Telekommunikationsausrüster Jobs streichen.

Am heutigen Donnerstag wurde bekannt, dass Ericsson bis zum Jahr 2017 rund 1,2 Mrd. US-Dollar pro Jahr einsparen will. Neben Stellenkürzungen sollen auch die externen Kosten gesenkt werden. Man wolle so die Profitabilität des weltweit größten Herstellers von Mobilfunk-Equipment erhöhen. Ericssons eigenen Prognosen zufolge soll der weltweite Markt für Mobilfunk-Equipment bis 2017 pro Jahr um zwei bis vier Prozent wachsen. Der Markt für Telekommunikationsdienstleistungen wird den Erwartungen zufolge um vier bis sechs Prozent steigen, während das Marktvolumen bei Support-Lösungen um sieben bis neun Prozent in die Höhe schnellen soll.

Meldung gespeichert unter: Breitband

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...