Ericsson verschiebt Branchenaufschwung

Mittwoch, 5. Juni 2002 12:03

Ericsson (WKN: 850001<ERCB.FSE>): Der schwedische Telekom-Ausrüster Ericsson verschiebt den Branchenaufschwung. Nachdem andere Unternehmen schon im kommenden Jahr mit einer Belebung der Nachfrage im Telekommunikationssektor rechnen dämpft Ericsson die Erwartungen.

Der Vorstandsvorsitzende sagte in einem Interview, er glaube der Abschwung halte an und man müsse damit rechnen, dass das Jahr 2003 keinen Aufschwung bringe. Ericsson hatte im vergangenen Jahr aufgrund der Schwierigkeiten in der Telekommunikationsbranche erstmals Verluste ausweisen müssen und rechnet mit einer Rückkehr in die Gewinnzone nicht vor 2003. Ericsson lässt seine Aktionäre morgen über die Ausgabe von Bezugsrechten im Wert von 3,1 Milliarden Dollar entscheiden, um die Flaute zu überbrücken. (aet)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...