Ericsson verkauft Kredite

Dienstag, 11. Dezember 2001 18:27

Ericsson AB (Stockholm, OM: ERIC<eric-b.sse>; NASDAQ: ERICY<ERICY.NAS>; WKN: 850001<ERCB.FSE>): Der Mobilfunkausrüster Ericsson gab am Dienstag den Verkauf von Kreditorenguthaben bekannt.</eric-b.sse>

Das Unternehmen hat 1.5 Mrd. Dollar an Kreditorenguthaben verkauft. Der Erlös soll den Kassenbestand um ungefähr 300 Mio. Dollar verbessern. Ebenfalls soll es helfen, einen positiven Cash Flow für das Gesamtjahr zu generieren. Ericsson bedarf alleine im vierten Quartal einen postiven Cash Flow von 1.23 Mrd. Dollar, um einen positiven Cash Flow für das gesamte Geschäftsjahr vorweisen zu können. Anleger observieren den Cash Flow von Ericsson sehr genau, um vorab zu erkennen, ob Ericsson Aktien verkaufen muss, um neue Finanzmittel zu erhalten. Ericsson hat außerdem die Möglichkeit, weitere Kreditorenguthaben zu veräußern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...