Ericsson und Siemens kooperieren mit Mannesmann

Donnerstag, 23. November 2000 15:38
Ericsson

Ericsson (Nasdaq: ERICY, WKN: 850001). Der schwedische Telekommunikations-Ausrüster Ericsson und die deutsche Siemens AG (WKN: 723610) werden für D2 Mannesmann eine UMTS-Netzes in Deutschland aufbauen. Das Abkommen hat ein Volumen von rund einer Milliarde Euro und läuft bis Ende des Jahres 2002. Beide Unternehmen werden zu gleichen Teilen das Netzwerk ausrüsten

Wichtige Erfahrungen wurden bereits am UMTS-Testnetz in Düsseldorf gesammelt. Gerade bei der Entwicklung und Forschung zählt Ericsson zu den technologisch führenden Unternehmen. Ericsson als auch Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft mit Mannesman. Schon beim Auf- und Ausbau des GSM-Netzes von Mannesmann haben die drei Unternehmen erfolgreich zusammengearbeitet. Ziel dieser Kooperation ist ein qualitativ hochwertiges UMTS-Netz schnell an den Markt zu bringen.

Anfang 2001 sollen die ersten Netzwerkkomponenten geliefert und installiert werden, damit der Mobilfunkstandard UMTS, Anfang 2002, in Deutschland eingeführt wird.

Meldung gespeichert unter: Siemens

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...