Ericsson übertrifft Erwartungen

Montag, 20. Oktober 2008 15:34
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM - Der schwedische Telekomausrüster LM Ericsson AB (WKN: 850001) hat seine Zahlen für das vergangene dritte Quartal 2008 vorgelegt. Trotz eines Gewinnrückgangs konnte das Unternehmen die Markterwartungen übertreffen.

So berichtet Ericsson von einem Umsatzanstieg auf 49,2 Mrd. schwedische Kronen bzw. 6,6 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 43,5 Mrd. Kronen im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Nettogewinn brach dabei um 28 Prozent auf 2,8 Mrd. Kronen bzw. 378 Mio. US-Dollar ein, nachdem Ericsson im Jahr vorher noch einen Nettogewinn von 4,0 Mrd. Kronen ausgewiesen hatte. Negativ machten sich insbesondere Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 2,0 Mrd. Kronen bzw. 270 Mio. US-Dollar bemerkbar. Diese seien Teil eines umfassenden Restrukturierungsplans, der die Kosten um 4,0 Mrd. Kronen bzw. 672 Mio. Dollar jährlich senken soll.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte Ericsson die Markterwartungen übertreffen. Analysten hatten zuvor mit einem stärkeren Rückgang beim Nettogewinn sowie niedrigeren Gewinnmargen gerechnet. Ericsson-Sprecher Tobias Gyhlenius bestätigte dann auch, dass die besseren Zahlen der Grund gewesen seien, warum Ericsson die Veröffentlichung seiner Zahlen vorgezogen habe.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...