Ericsson: Schwache Nachfrage sorgt für Margendruck

Dienstag, 22. Juli 2008 09:40
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM - Die Ericsson AB (WKN: 850001) meldete heute die Halbjahresergebnisse im aktuellen Geschäftsjahr 2008. Die gestrige Gewinnwarnung ließ allerdings nicht auf eine gute Performance des schwedischen Telekommunikationsausrüsters hoffen. 

Im zweiten Quartal 2008 verbesserte sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahr von 47,6 Mrd. Schwedische Kronen auf nunmehr 48,5 Mrd. Kronen. Allerdings fiel die Bruttomarge mit nunmehr 37 Prozent geringer aus: Im Vorjahr waren 43 Prozent erzielt worden. Auch beim operativen Gewinn musste Ericsson deutliche Abstriche machen: Dieser sank um 49 Prozent von 9,3 Mrd. Kronen auf 4,7 Mio. Kronen. Entsprechend schlechter entwickelte sich auch der Nettogewinn: Nach 6,4 Mrd. Kronen in 2007 wurden nunmehr noch 1,9 Mrd. Kronen im zweiten Quartal 2008 erzielt. Ericsson wies einen Gewinn je Aktie von 0,6 Kronen aus, in 2007 waren es noch 2,02 Kronen. 

Im ersten Halbjahr 2008 konnte der Umsatz um drei Prozent von 89,9 Mrd. Kronen auf 92,7 Mrd. Kronen erhöht werden. Allerdings gelang es Ericsson nicht, wie schon bei den Ergebnissen des zweiten Quartals, beim Gewinn an die Vorjahresleistung anknüpfen. Nach einer Bruttomarge von 43 Prozent in 2007 wurden nunmehr 37,8 Prozent ausgewiesen. Auch der operative Gewinn war rückläufig und sank von 17,4 Mrd. Kronen auf neun Mrd. Kronen. Ericsson wies einen Nettogewinn von 4,5 Mrd. Kronen aus, im Vorjahr waren es 12,2 Mrd. Kronen. Auch der Gewinn je Aktie präsentierte sich rückläufig und sank von 3,85 Kronen auf 1,43 Kronen. 

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...