Ericsson schließt R&D Center

Freitag, 13. November 2009 15:35
Ericsson

BAODING (IT-Times) - Der schwedische Telekomausrüster Ericsson will sein neues Forschungs- und Entwicklungscenter in England nach sechs Monaten schon wieder schließen. Das neue Center war erst vor einem halben Jahr an den Start gegangen. Betroffen von der Schließung sind etwa 700 Mitarbeiter, wie der Branchendienst Telecomasia.net berichtet.

Die Niederlassung in Coventry betreute zuletzt auch globale Service-Aktivitäten. Der Stellenabbau soll bis Mitte 2010 abgeschlossen sein, heißt es. Ericsson sah sich zuletzt unter Druck, nachdem insbesondere die Billig-Konkurrenz aus China (ZTE, Huawei) dem Unternehmen Aufträge wegschnappte. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Ericsson und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...