Ericsson schließt Lizenzvertrag mit Samsung

Montag, 14. Januar 2002 09:07

LM Ericsson (Nasdaq: ERICY<ERICY.NASY>, WKN: 850001<ERCB.FSE>): Ericsson, einer der führenden Produzenten im Bereich des Mobilfunks der zweiten (2G) und dritten (3G) Generation, hat mit Samsung Electronics (Korea: 5930, WKN: 881823), weltweit größter Hersteller von Speicherchips, einen Lizenzvertrag abgeschlossen.

Im dem weltweit gültigen Lizenzvertrag wurde vereinbart, dass Ericsson dem koreanischen Unternehmen eine nicht-exklusive Lizenz für das Ericsson Produktportfolio der angeführten Mobilfunkstandards (GSM, TDMA, GPRS, EDGE und WCDMA) erteilt. Im Gegenzug zahlt Samsung eine Lizenzgebühr, sowie akzeptiert eine wechselseitige Lizenz für Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...