Ericsson profitiert von LTE-Boom

Telekommunikationsausrüstung

Montag, 17. September 2012 11:52
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson hat weitere LTE-Aufträge an Land gezogen. Das Unternehmen soll unter anderem auch dem singapurischen Telekommunikationsanbieter SingTel zum schnellen mobilen Internet verhelfen.

Doch soll Ericsson die Netze von SingTel nicht nur 4G- beziehungsweise LTE-fähig machen, sondern die Maximalleistung der 3G-Verbindungen auf 42Mbps erhöhen und so auch mobilen Endgeräten, die nicht 4G-fähig sind, schnelleres Internet zugänglich zu machen. Insgesamt habe Ericsson bereits 88 LTE-Aufträge in 38 Ländern auf fünf Kontinenten erhalten, so der Nachrichtendienst Reuters.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...