Ericsson plant 1:5-Aktiensplitt

Freitag, 22. Februar 2008 16:56
Ericsson

Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson gab heute einen geplanten 1:5-Aktiensplitt bekannt. Das Board of Directors will ein entsprechendes Vorgeben am 9. April im Rahmen der Jahreshauptversammlung vorschlagen.

Durch den Reverse-Split würden jeweils fünf A- und fünf B-Aktien in eine A- und eine B-Aktie umgewandelt. Momentan sind mehr als 16 Millionen Aktien von Ericsson im Handel, im Jahr 2002 waren es lediglich acht Millionen. Zudem veränderte sich das Verhältnis zwischen B-Aktien und ADS (American Depositary Shares), die im Nasdaq gehandelt werden, von 1:1 auf 10:1. Aus diesen Gründen erscheine ein Splitt sinnvoll, so Ericsson weiter.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...