Ericsson: Neue Technologie für GSM-Netze

Mittwoch, 14. März 2007 00:00

STOCKHOLM - Der schwedische Telekommunikations- und Mobilfunkausrüster Ericsson S.A. (WKN: 850001<ERCB.FSE>) will mobile Breitbandservices schneller machen. Das Unternehmen plant durch die Edge Evolution Software eine Verdreifachung der Datengeschwindigkeiten.

Edge Evolution ist ein Software Upgrade für bestehende GSM-Netzwerk-Infrastrukturen. Ericssons Ziel ist das Erreichen von Übertragungsgeschwindigkeiten von einem Mbps. Eine Veröffentlichung von Edge Evolution stehe im Jahr 2009 bevor. Laut dem schwedischen Mobilfunkausrüster stelle die neue Technologie das Gegenstück zu WCDMA/HSPA Netzen dar. Wachsende Ansprüche und Nachfrage nach Mobilität und Breitbandkapazitäten verlangen eine fortschreitende Ausweitung der bestehenden Netze, so Ericsson weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...