Ericsson liefert Breitbandtechnologie nach Australien

Montag, 5. Dezember 2005 11:08

STOCKHOLM - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson (WKN: 850001<ERCB.FSE>) verkündete heute eine Zusammenarbeit mit dem Internet-Serviceprovider Regional Internet Australia (RIA).

Demnach habe das in Northern Queensland ansässige Unternehmen RIA den schwedischen Konzern ausgewählt, um mittels Ericssons EDA DSL-Technologie ein schnelles Breitbandnetz in der Region aufzubauen. Dieses neue Netz, welches mehr als zehnmal schneller sein soll als existierende Services, bietet Nutzern erhöhte Funktionalität und unterstützt gleichzeitig RIAs Expansion im Bereich Breitband-DSL-Netzwerk im Norden von Queensland.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...