Ericsson: Kooperation mit IBM unterzeichnet

Montag, 21. Juli 2003 17:08

Der schwedischen Telekommausrüster und Handyproduzent Ericsson AB (Stockholm: ERIC-B; WKN: 850001<ERCB.FSE>) hat am Montag mitgeteilt, dass der gesamte IT-Anwendungsbereich an den US-Computerhersteller IBM ausgelagert wird.

IBM wird nach aktuellen Angaben für den Telekomausrüster die Entwicklung. Einrichtung und Wartung von internen IT-Anwendungen übernehmen. Ein entsprechender Vertrag ist bereits rechtskräftig unterzeichnet worden. Finanzielle Rahmendaten wurden von keinem der beiden Unternehmen bekannt gegeben.

Der Vertrag läuft über eine Dauer von fünf Jahren.

Die Aktien des schwedischen Unternehmens legen am heutigen Tag um 1,80 Prozent zu und stehen um 16:50 MEZ bei 1,13 Euro. (geu)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...