Ericsson kauft Redback Networks

Mittwoch, 20. Dezember 2006 00:00

STOCKHOLM - Ericsson A.B. (WKN: 850001<ERCB.FSE>) übernimmt den US-amerikanischen Netzwerkausrüster Redback Networks Inc. Die Akquisition hat einen Gesamtwert von 2,1 Mrd. US-Dollar, dies bestätigte der schwedische Mobilfunkausrüster am heutigen Mittwoch.

Ericsson werde demnach 25 US-Dollar pro Aktie zahlen. Dies entspricht einem 60-prozentigen Aufschlag gegenüber dem Durchschnittskurs der letzten drei Monate. Die Transaktion soll im Februar 2007 abgeschlossen werden. Redback wurde 1996 in San Jose (Kalifornien) gegründet und ist seit 1998 an der US-amerikanischen Technologiebörse Nasdaq gelistet. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben Kunden in über 80 Ländern. Derzeit beschäftigt Redback rund 800 Mitarbeiter. Das Kerngeschäft der Gesellschaft besteht aus der Entwicklung und dem Vertrieb von speziellen Router-Technologien (SmartEdge-Produktfamilie).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...