Ericsson: HSPA erreicht bald Österreich

Mittwoch, 19. Dezember 2007 17:56
Ericsson

HELSINKI - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) wurde vom österreichischen Mobilfunknetzbetreiber Telekom Austria mit der Einführung der neuesten HSPA-Technologie (High-Speed Packet Access) im Bundesland Kärnten beauftragt.

Mit der Erweiterung der Mobilfunknetze können die Breitbandnutzer von Telekom Austria in Zukunft Uplink-Geschwindigkeiten von bis zu 1,4 Mbps, bzw. Downlink-Geschwindigkeiten von bis zu 14,4 Mbps ausnutzen. Die neue Technik kann von bereits vorhandenen Geräten unterstützt werden, die Download-Raten von bis zu 7,2 Mbps erreichen. Finanzielle Details oder Einzelheiten hinsichtlich der Abwicklungszeit des Auftrages wurden hingegen nicht bekannt gegeben.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...