Ericsson: GPON-Auftrag aus Bangladesch

Mittwoch, 26. März 2008 11:22
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM - Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) sicherte sich einen weiteren Auftrag. Mit Grameen CyberNet kommt der Kunde diesmal aus Bangladesch.

Wie Ericsson heute mitteilte, werde man für den Internetanbieter ein Fiber-to-the-home (FTTH)-Netz einrichten, das auf der GPON (Gigabit Passive Optical Network)-Lösung von Ericsson basiert. Nach erfolgreicher Einrichtung des neuen Dienstes kann dann Grameen CyberNet weitere Breitbanddienste, wie etwa Spiele und Video-on-demand, anbieten und die Netzkapazität erhöhen. Finanzielle Details wurden hingegen nicht bekannt gegeben.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...