Ericsson gliedert aus

Dienstag, 22. Juli 2003 11:04

IBM (NYSE: IBM<IBM.NYS>; WKN: 851399<IBM.FSE>) und Ericsson hatten bereits im Juni einen Vorabvertrag über die Ausgliederung der Softwareentwicklung unterzeichnet. Die Unternehmen haben sich nun auf einen endgültigen Vertrag einigen können. IBM wird für die nächsten fünf Jahre Softwareanwendungen für Ericsson weltweit entwickeln. Die Angestellten von Ericsson Process and Application Consulting werden ab September zu IBM wechseln.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...