Ericsson: Fabrikverkauf in Spanien?

Mittwoch, 27. Juni 2001 12:02

LM Ericsson (Stockholm: LME-B<lme-b.sse>, WKN: 850001<ERCB.FSE>): Der schwedische Technologiekonzern wird eine Fabrik in Spanien, in der Mobiltelefone hergestellt werden, verkaufen. Dies berichtet die spanische Zeitung El Pais unter Berufung auf das Unternehmen. </lme-b.sse>

Wie es in dem Bericht heißt, soll die Fabrik in Zamudio, Vizcaya, verkauft werden, da die Umsätze auf 12 bis 15 Billionen Peseten in diesem Jahr zurückgehen werden. Noch im letzten Jahr lagen die Umsätze dort mit 22 Billionen Peseten auf Rekordniveau. Die schlechte Prognose sorgt dafür, dass Ericsson die Fabrik verkaufen will, um so im weiträumigen Restrukturierungsprozess Kosten zu senken.

Die Aktien von Ericsson sind bis 11:17 Uhr leicht um 0,51 Prozent auf 5,86 Euro gestiegen. (sge/ako)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...