Ericsson erhält Auftrag aus der Mongolei

Donnerstag, 8. Juli 2004 15:50

Ericsson L M TEL CO (Nasdaq: ERICY<ERICY.NAS>, WKN: 765913<ERCA.FSE>): Der weltweit führende Lieferant von Mobilfunksystemen für Netzbetreiber und Service-Provider Ericsson wird zukünftig den wichtigsten Mobilfunkanbieter der Mongolei mit seinen Produkten beliefern.

Wie das Unternehmen heute bekannt gab, wird MobiCom die GPRS und MMS Systeme aus dem Hause Ericsson erhalten. Weitere Bestandteile des Deals betreffen den Aufbau des Netzwerkes, die Systemintegration, Support und Ausbildung. Durch den Einsatz der MMS-Technik wird MobiCom seinen Kunden zukünftig ein erweitertes Angebot an Datacom-Services anbieten können. Die Einsatzfähigkeit der neuen Systeme soll bereits Ende Oktober 2004 sichergestellt sein. Über die finanziellen Belange des Deals ist bisher noch nichts bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...