Ericsson ergattert TV-Auftrag von Telefónica

Telekommunikationsausrüstung

Freitag, 1. August 2014 17:37
Ericsson

São Paulo (IT-Times) - Das brasilianische Tochterunternehmen der spanischen Telefónica, Telefónica Vivo, will das 4K-Fernsehen nach Brasilien bringen. Zu diesem Zweck nutzt das Unternehmen die Technik des schwedischen Telekommunikationsausrüsters Ericsson.

Bei dem Projekt handelt es sich um den Versuch, TV-Ausstrahlungen durch ein Video-Netzwerk zu verbinden. In diesem Zusammenhang nutzt Telefónica Video-Chips von Ericsson, die eine entsprechende Plattform ermöglichen sollen. Wie die Unternehmen mitteilten, stellt die Kooperation den ersten Test einer vernetzten 4K-Fernseh-Technologie in Brasilien dar. Beide Telekommunikationsunternehmen wollen sich damit zukunftsfähig machen, da Schätzungen zufolge bis zum Jahr 2020 15 Milliarden videofähige Geräte miteinander verbunden sein werden.

Meldung gespeichert unter: Smart TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...