Ericsson baut Netz in Armenien

Freitag, 8. Februar 2008 11:35
Ericsson

STOCKHOLM - Der schwedische Netzausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) wird für ArmenTel, den armenischen Betreiber der russischen VimpelCom, eine IP Mulitmedia Subsystem (IMS) Lösung installieren. Das teilte der Konzern am heutigen Freitag mit.

Demnach wird Ericsson mit dem IMS ein Telefonnetz der kommenden Generation in Armenien installieren, welches das bisherige Fest- und Mobilfunknetz ablöse soll. Die Schweden treten sowohl als Lieferant, als auch als Systemintegrator auf. Ericsson ist damit auch zuständig für Service und Support des laufenden Netzes. Auf Basis von IMS soll es den Kunden von ArmenTel ermöglicht werden, auch Services wie IP-telefonie oder multimedia Dienste zu nutzen. Die Breitbandangebote richten sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...