Ericsson baut in Malaysia Hochgeschwindigkeitsnetz

Mittwoch, 20. Juni 2007 00:00

STOCKHOLM - Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) plant seine Geschäftstätigkeiten weiter auszubauen. Der größte malaysische Mobilfunkanbieter, Maxis Communications Berhad, wählte das Unternehmen aus, um ein WCDMA/HSPA Netz zu installieren.

Durch die Infrastrukturmaßnahmen soll gewährleistet werden, dass künftig im Kernland Malaysias alle großen Städte flächendeckend die Mobilfunk-Services von Maxis nutzen können. Ericsson soll dazu ein Funknetz errichten, welches durch die neueste HSPA-Technik Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 14,4 Mbps im Downlink und 1,4 Mbps im Uplink erreichen soll. Diese Erweiterung könnte schon zum Jahresende abgeschlossen sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...