Ergebnis von Mox Telecom steigt überproportional - Margen weiter niedrig

Donnerstag, 4. November 2010 12:15
Mox-Telecom_Logo.jpg

RATINGEN (IT-Times) - Mox Telecom hat in den ersten neun Monaten 2010 den Umsatz um 14,5 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode gesteigert. Das Nachsteuerergebnis des deutschen Anbieters für internationale Telefonie konnte dabei mit einem Zuwachs von 26,8 Prozent überproportional zulegen.

So verbesserten sich die Umsatzerlöse der Mox Telecom AG (WKN: 660580) in den ersten neun Monaten dieses Jahres auf 80,7 Mio. Euro (Vorjahresperiode 70,5 Mio. Euro). Neben den erstmalig konsolidierten Beteiligungen IPS AG, Schweiz, und Aglow Limited, Singapur, hätten die beiden Tochterunternehmen Mox Telecom Arabia FZ-LLC und Mox Telecom America Corp. gleichermaßen zum Umsatz- und Ergebniswachstum beigetragen, hieß es in der heutigen Mitteilung der Mox Telecom AG.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte von 3,2 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2009 auf 4,1 Mio. Euro in den ersten drei Quartalen dieses Jahres zu. Dies entspricht einem Anstieg um 29,5 Prozent. Das Nachsteuerergebnis von Mox Telecom im gleichen Zeitraum kletterte von 2,1 Mio. Euro auf 2,7 Mio. Euro. Daraus resultiert ein Ergebnis je Aktie von 0,69 Euro nach 0,59 Euro im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres.

Meldung gespeichert unter: Mox Telecom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...