Erfolg für Microsoft - Bing ersetzt Google-Suchmaschine auf BlackBerrys

Mittwoch, 4. Mai 2011 08:39
Bing.gif

ORLANDO (IT-Times) - Der kanadische BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) hat eine umfangreiche Kooperationsvereinbarung mit dem US-Softwarehaus Microsoft geschlossen, wie VentureBeat meldet.

Demnach wird künftig Microsofts Suchmaschine Bing die Suchmaschine von Google als Standard-Suchmaschine und Kartenlieferant auf allen BlackBerry-Geräten ersetzen, wie Microsoft-Chef Steve Ballmer im Rahmen der BlackBerry World 2011 Konferenz in Orlando mitteilt.

Der Kontrakt mit RIM gilt als großer Erfolg für Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) im Mobile-Bereich, dürfte der Windows-Hersteller dadurch weiter Marktanteile gegenüber seinem großen Konkurrenten Google gewinnen. Durch den 10-jährigen Kontrakt mit Yahoo konnte Bing zuletzt seinen Marktanteil in den USA bereits auf rund 27 Prozent steigern und damit weiter gegenüber Google Boden gut machen. Der US-Suchmaschinenmarktführer kontrollierte zuletzt noch etwa 67 Prozent des Marktes.

Meldung gespeichert unter: Bing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...