Equinix enttäuscht mit Umsatzausblick - Aktien unter Druck

IP-Rechenzentrenbetreiber meldet Zahlen

Donnerstag, 25. Juli 2013 15:19
Equinix_logo.gif

REDWOOD CITY (IT-Times) - Der IP-Rechenzentrenbetreiber Equinix hat für das vergangene zweite Quartal 2013 einen Verlust ausweisen müssen. Gleichzeitig senkte das Unternehmen seinen Umsatzausblick für 2013. Equinix-Aktien geben vorbörslich um rund vier Prozent nach.

Für das vergangene zweite Quartal 2013 meldet Equinix (Nasdaq: EQIX, WKN: 165241) einen Umsatzanstieg auf 525,7 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 457,2 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Insgesamt musste der Betreiber von IP-Rechenzentren einen Verlust von 28,7 Mio. Dollar oder 58 US-Cent je Aktie ausweisen, nach einem Profit von 36,4 Mio. Dollar oder 73 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Die jüngsten Zahlen beinhalten einmalige Sonderaufwendungen in Höhe von 93,6 Mio. Dollar im Zusammenhang mit der Ablösung von Schulden.

Meldung gespeichert unter: Equinix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...