Epcos will zunehmend Arbeitsplätze verlagern

Dienstag, 13. April 2004 11:30

Epcos AG (WKN: 512800<EPC.ETR>): Der weltweit zweitgrößte Hersteller passiver Bauelemente für die Chipindustrie, Epcos treibt die Verlagerung von Arbeitsplätzen und kompletter Geschäftszweige in Niedriglohnländer voran. Dies berichtet die Financial Times Deutschland in ihrer Dienstagsausgabe. Seit Jahresbeginn werde daher eine Sparte für die Unterhaltungselektronik aus Singapur gesteuert.

Die Gründe dafür sind nach Angaben des Unternehmens rein betriebswirtschaftlicher Art: während sich bei ausländischen Chipherstellern der Anteil der Arbeitskosten auf nur ein Zehntel der Gesamtkosten beläuft, beträgt selbiger bei Epcos bis zu 40 Prozent, ein starker Wettbewerbsnachteil gegenüber der meist asiatischen Konkurrenz.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...