Epcos - Umsatz sinkt drastisch

Donnerstag, 3. Februar 2005 11:49

MÜNCHEN - Die Epcos AG (WKN: 512800<EPC.FSE>), Hersteller von passiven elektronischen Bauelementen für die Mobilfunktechnik, Unterhaltungs- und Industrieelektronik, legte heute die Ergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2005 vor. Demnach musste das Unternehmen im Berichtszeitraum einen 22-prozentigen Rückgang der Auftragseingänge von 368 Mio. Euro auf 287 Mio. Euro hinnehmen. Der Umsatz sank um 13 Prozent von 331 Mio. Euro auf 289 Mio. Euro. Trotz des starken Umsatzrückgangs wurde jedoch im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von einer Mio. Euro erzielt. Im entsprechenden Vorjahresquartal hatte das EBIT noch bei zwölf Mio. Euro gelegen.

Nach Steuern war ein Verlust von 0,4 Mio. Euro, gegenüber einem Gewinn von zehn Mio. Euro in 2003 zu verzeichnen. Pro Aktie entfiel im Berichtszeitraum ein Verlust von einem Cent. Der Netto-Cash-Flow betrug im abgelaufenen Quartal minus 43 Mio. Euro. Ursächlich hierfür seien neben einem gestiegenen Netto-Umlaufvermögen vor allem über Abschreibungen liegende Investitionen gewesen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...