Entwicklungsländer treiben Zahl der Breitbandkunden hoch

Donnerstag, 5. Januar 2012 16:53
Comcast_Logo.gif

EL SEGUNDO (IT-Times) - In den kommenden Jahren wird die weltweite Kundenbasis im Bereich Broadband um 60 Prozent wachsen. Dies ergab ein aktueller IHS iSuppli Broadband & Digitally Connected Home Market Tracker Report von IHS.

Antrieb für das Wachstum sei demnach die steigende Nachfrage nach schnellem Internetzugang, besonders in China und anderen Entwicklungsregionen. Dabei sollen im Zeitraum von 2011 bis 2015 rund 350 Millionen neue Kunden hinzu kommen. 2015 soll die Anzahl der Breitbandkunden weltweit 949 Millionen Nutzer zählen. Dies entspreche gegenüber 2011 einem Wachstum von 58 Prozent. In diesem Jahr soll die Zahl der Broadband-Kunden insgesamt 676 Millionen Nutzer betragen. Dies wären 13 Prozent mehr als im Vorjahr.

China soll dabei 38 Prozent der Neukunden weltweit stellen, gefolgt vom asiatisch-pazifischen Raum mit 14 Prozent. Während die Expansion in Japan, Hongkong, Singapur und Taiwan eher langsamer sei, wachse sie in China, Indien und Indonesien schnell. Insgesamt werde sich der asiatisch-pazifische Raum von 2010 bis 2015 auf einer stabilen Compound Annual Growth Rate (CAGR) von 16 Prozent ausbauen.

Meldung gespeichert unter: Comcast

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...