Entwickelt sich die Eigenkapitalquote von ProSiebenSat1 rückläufig?

Free-TV

Freitag, 17. Januar 2014 14:58
ProSiebenSat.1 Media

MÜNSTER (IT-Times) - Im Geschäftsjahr 2012 belief sich die Eigenkapitalquote des deutschen Medienunternehmens ProSiebenSat.1 Medien auf 27,7 Prozent. Damit lag sie leicht unterhalb der Eigenkapitalquote des Vorjahres. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2013 fiel die Kennzahl zudem deutlich niedriger aus als noch im Vorjahr.

Die Eigenkapitalquote setzt das Eigenkapital eines Unternehmens zu seinem Gesamtkapital ins Verhältnis. Eine hohe Eigenkapitalquote wird dahingehend interpretiert, dass sie das Insolvenzrisiko eines Unternehmens mindert. Je höher das Eigenkapital, um so höher ist ein möglicher Puffer, um realisierte Verluste auszugleichen.

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...