Entwarnung beim Handy-Discount

Mittwoch, 2. Mai 2001 17:15

Der Abbau der Endgeräte-Subventionen seitens der Mobilfunkbetreiber in Deutschland wird wohl doch nicht wie noch auf der Cebit teilweise angekündigt zu deutlich höheren Preisen für Endverbraucher führen. Zwar werden Netzbetreiber und Mobilfunk-Provider die Handy-Subventionen schrittweise abbauen und Herstellerpreise für neue Geräte verlangen, trotzdem werden Mobiltelefone auch in der näheren Zukunft weiterhin deutlich unter dem Einkaufspreis der Hersteller angeboten werden.

"Die allerorts beschriebenen Horrorszenarien werden nicht eintreten", sagt Frank Wienstroth, Sprecher des Netzbetreibers Viag Interkom in München. "Statt einer Erhöhung der Gerätepreise um bis zu 300 DM werden die Preise wohl eher um knapp 50 DM angehoben". Außerdem wären von einer solchen Anhebung nur Käufer von Prepaid-Handys betroffen, da in diesem Bereich die

Mobilfunkunternehmen nicht genügend Gesprächsumsatz erzielten. Bei den Handys mit Laufzeitvertrag dagegen, die sich für Vieltelefonierer lohnen, seien die Subventionen durch die Grundgebühr und die höheren Gesprächseinnahmen schon drin, erläutert

Wienstroth. Mobiltelefone mit Guthabenkarte haben sich längst zur Massenware entwickelt. "Da ist das Bewusstsein in die falsche Richtung gelenkt worden", sagt Viag Interkom-Sprecher Wienstroth. "Durch die verfehlte Preispolitik entstand der Eindruck, dass Handys billige Geräte und keine hochwertigen Produkte seien." Viag Interkom habe anfangs die Mobiltelefone nicht subventioniert, hätte dann aber seit 1992 durch den Konkurrenzdruck der anderen Netzbetreiber bei den Subventionen nachziehen müssen, erklärt er.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...