Entgegen Spekulationen vertreibt Vodafone das HTC-Smartphone

Montag, 1. August 2011 16:59
HTC

TAIPEI (IT-Times) - Spekulationen zufolge stoppte Vodafone die Aufträge für das HTC EVO 3D. Dies dementierte der taiwanische Smartphone-Hersteller nun.

Die Vodafone Group vermarktet das HTC EVO 3D in sechs europäischen Ländern. Damit wurde Spekulationen ein Ende gesetzt, dass der Mobilfunknetzbetreiber Aufträge bezüglich des HTC-Smartphones gestoppt hätte.

Auch verzögerte die HTC Corp. (WKN: A0RGRD) die Lieferung der Smartphones an Vodafone nicht, wie Gerüchte es nahe legten. Dies teilte der Branchendienst DigiTimes heute mit. HTC habe betont, dass die enge Kooperation mit Vodafone bezüglich der Vermarktung weiterer Produkte laufe und dass weitere gemeinsame Projekte geplant seien. (mer/rem)

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...