Engels zur Dt. Telekom

Dienstag, 2. Juli 2002 16:28

Der Präsident des deutschen Bundesrechnungshofs, Dieter Engels, hält es für unmöglich, dass es bei der Deutschen Telekom (WKN: 555 750<DTE.FSEY>) auch nur annähernd eine Bilanzmanipulation im Stile von den amerikanischen Unternehmen WorldCom (WKN: 881 477<WCO.FSE>; Nasdaq: WCOM<WCOM.NAS>) geben könne.

Da der Bund nach wie vor der größte Anteilseigner der Dt. Telekom ist, haben die Prüfer des Rechnungshofes auch das einstige Bonner Vorzeigeunternehmen unter die Lupe genommen, so Engels heute in Bonn gegenüber Pressevertretern. Über die Ergebnisse hielt sich Engels jedoch bedeckt; diese seien als „geheim eingestuft“ und würden nicht öffentlich gemacht. (aka)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...