Energy Conversion Devices streicht 20 Prozent seiner Stellen

Freitag, 4. Dezember 2009 11:18
ECD_logo.gif

LOS ANGELES (IT-Times) - Der US-Solarspezialist Energy Conversion Devices (Nasdaq: ENER, WKN: 858643) will 400 Stellen bzw. 20 Prozent seiner Arbeitsplätze streichen, um seine Kosten weiter zu senken.

Die Stellenkürzungen umfassen dabei Stellenstreichungen, die das Unternehmen bereits im Vorfeld bekannt gegeben hat. Dieser Stellenabbau steht unter anderem im Zusammenhang mit der Übernahme der Solar Integrated Technologies. Der Hersteller von Solar-Laminaten für Dächer und Gebäude geriet ins Straucheln und schrieb in den vergangenen beiden Quartalen rote Zahlen, nachdem das Unternehmen unter einer mangelnden Nachfrage nach Solarprojekten litt.

Durch den Stellenabbau rechnet Energy Conversion Devices (ECD) mit Einsparungen im Volumen von 17 Mio. Dollar, wobei die Hälfe der Einsparungen schon im laufenden Fiskaljahr 2010, welches im Juni endet, realisiert werden soll. Die beschlossenen Restrukturierungsmaßnahmen werden zunächst zu Belastungen in Höhe von 9,0 Mio. Dollar führen.

Meldung gespeichert unter: Energy Conversion Devices

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...