EMC-Rivale NetApp verzeichnet Gewinnrückgang und streicht 500 Stellen

Speicher-Hardware

Donnerstag, 21. Mai 2015 09:26
NetApp

SUNNYVALE (IT-Times) - Der weltweit zweitgrößte Speicherhersteller NetApp hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2015 die Umsatz- und Gewinnerwartungen der Wall Street verfehlt. NetApp-Chef Tom Georgens zeigt sich unzufrieden und leitet Restrukturierungsmaßnahmen ein. Insgesamt sollen 500 der weltweit 12.000 Stellen wegfallen. NetApp-Aktien verlieren nachbörslich acht Prozent.

Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2015 meldet NetApp einen Umsatzrückgang um sieben Prozent auf 1,54 Mrd. US-Dollar. Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) fiel deutlich auf 202 Mio. Dollar oder 65 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 284 Mio. Dollar oder 84 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten zuvor mit einem Umsatz von 1,59 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 72 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Speicher

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...