Elpida plant Niederlassungen in Taiwan und China

Montag, 7. Juni 2010 12:47
Elpida Memory

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Chiphersteller Elpida Memory Inc. (WKN: A0DK2L) plant den Bau neuer Anlagen in Asien. Dabei denkt man bei Elpida allerdings eher langfristig.

Elpida, Hersteller von Computer-Memory-Chips, hat dabei Taiwan und China als Standorte für potenzielle neue Niederlassungen im Auge. Nach einem Bericht des US-TV-Senders Bloomberg wollen die Japaner auf dieser Weise der steigenden Nachfrage entsprechen und gleichzeitig von Steuervergünstigungen in den beiden Ländern profitieren.

Meldung gespeichert unter: Elpida Memory

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...