Elmos: Sonderaufwendungen verhagelten 2007 das Ergebnis

Donnerstag, 14. Februar 2008 10:44
Elmos Semiconductor Logo

DORTMUND - Die Elmos Semiconductor AG (WKN: 567710) musste im abgelaufenen Geschäftjahr 2007 einen deutlichen Rückgang beim Ergebnis hinnehmen. Als Grund nannte das Unternehmen Sonderaufwendungen für den neuen Produktionsstandort Duisburg.

Elmos hat im abgelaufenen Geschäftsjahr nach vorläufigen Zahlen 176,1 Mio. Euro Umsatz gemacht. Damit erzielte der Halbleiterhersteller 2007 eine Umsatzsteigerung um 9,6 Prozent. Das Bruttoergebnis von Elmos blieb 2007 mit 73,1 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres. Die Bruttomarge wurde nach Unternehmensangaben durch erhöhte Aufwendungen beim Aufbau des neuen Fertigungsstandortes in Duisburg beeinträchtigt und sank durch diese Sonderaufwendungen im gleichen Zeitraum von 45,5 Prozent auf 41,5 Prozent.

Das Betriebsergebnis rutschte 2007 aufgrund von Sonderaufwendungen um mehr als ein Viertel von 19,6 Mio. Euro auf 14,5 Mio. Euro oder 8,2 Prozent vom Umsatz. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) sank im selben Zeitraum von 19,8 Mio. Euro auf 15,2 Mio. Euro und betrug damit 8,6 Prozent vom Umsatz (2006: 12,3 Prozent).

Meldung gespeichert unter: Elmos Semiconductor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...