Electronic Arts: Vertriebsabkommen mit Verizon

Montag, 18. Juli 2005 15:27

NEW YORK - Der weltweit führende Videospielentwickler Electronic Arts (Nasdaq: ERTS<ERTS.NAS>, WKN: 878372<ERT.FSE>) hat eigenen Angaben zufolge ein Kooperationsabkommen mit Verizon Wireless abgeschlossen, wonach der führende US-Mobilfunkkonzern künftig EA-Spiele an seine Kunden vertreiben wird.

In den nächsten Wochen sollen demnach erste Spiele für Verizon Wireless` Get It Now Kunden zur Verfügung stehen. Dabei handelt es sich um EAs Verkaufschlager „Madden NFL 06“, „NBA Live 06, „Tiger Woods PGA Tour 06“, sowie „FIFA 06“ und „Need for Speed Most Wanted“, sowie „The Sims 2“. Auch populäre Titel der Webplattform Pogo.com, wie „Tri Peaks Solitaire“, „Turbo 21“ und „Poppit“ sollen künftig an Verizon-Mobilfunkkunden vermarktet werden. Der Titel „Need for Speed Underground 2“ soll exklusiv für VCAST in 3D-Qualität zur Verfügung stehen, wie es heißt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...