Electronic Arts schließt Casual Label

Dienstag, 11. November 2008 09:16
Electronic Arts

Der US-Spielentwickler Electronic Arts (EA) will seine Casual Label Einheit schließen bzw. diese mit seinem Sims Label fusionieren, berichtet Gamesindustry.biz. Zuletzt gab EA den Abgang von Kathy Vrabeck als President des Bereichs EA Casual bekannt.

EA strukturiert derzeit Geschäftsdivisionen um, wobei das Unternehmen künftig mehr Wert auf kreative Eigenentwicklungen legen will. Demnach will das Unternehmen Qualität statt Masse in der Firmenstrategie stärker berücksichtigen. Als erster Opfer dieser Strategie gab EA die Streichung des Shooters „Tiberium“ bekannt.

Folgen Sie uns zum Thema Electronic Arts und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Electronic Arts

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...