EDS mit Pro Forma Verlust

Freitag, 30. Juli 2004 17:14

Electronic Data Systems Corp. (XETRA: EDS<EDS.ETR>, WKN: 901244<EDS.FSE>): Electronic Data Systems gab gestern die Ergebnisse für das zweite Quartal des Jahres 2004 bekannt. Demnach stieg der Gewinn von 88 Mio. US-Dollar, die im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielt werden konnten, auf 270 Mio. US-Dollar oder 54 Cents pro Aktie. Auf Pro Forma Basis musste das Unternehmen hingegen einen Nettoverlust von 16 Mio. US-Dollar hinnehmen bzw. einen Verlust von drei Cents pro Aktie. Die Pro Forma Ergebnisse schließen einen Gewinn durch die Veräußerung der von EDS entwickelten UGS PLM Lösungen aus, sowie Einnahmen, die auf weitere kommerzielle Verträge zurückzuführen sind.

Der Umsatz im zweiten Quartal 2004 stieg von 5,06 Mrd. Dollar im zweiten Quartal 2003 um vier Prozent auf 5,24 Mrd. US-Dollar. Die Einnahmen durch Verträge beliefen sich auf etwa vier Mrd. Dollar, was einen Zuwachs von 25 Prozent verglichen mit einem im entsprechenden Quartal 2003 erzielten Vertragswert von 3,2 Mrd. US-Dollar bedeutet. Weiteren Angaben des Unternehmens zufolge lag der Cash-Flow bei 40 Mio. Dollar. (nab)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...