EDS meldet Gewinnanstieg - verfehlt Erwartungen

Mittwoch, 3. Mai 2006 00:00

PLANO - Der weltweit zweitgrößte IT-Servicedienstleister EDS (NYSE: EDS<EDS.NYS>, WKN: 901244<EDS.FSE>) kann zwar im zurückliegenden ersten Quartal 2006 seine Gewinne dank neuer Kontrakte steigern, bleibt aber insgesamt hinter den Erwartungen der Märkte zurück.

So berichtet EDS von einem Umsatzanstieg auf 5,08 Mrd. US-Dollar, was einem Zuwachs von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. So konnte der IBM-Rivale im jüngsten Quartal neue Kontrakte im Wert von zehn Mrd. Dollar abschließen, ein Plus von 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettogewinn kletterte dabei auf 24 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie ein, nach einem Überschuss von vier Mio. Dollar oder einem Cent je Aktie im Jahr vorher.

Analysten hatten zwar im Vorfeld nur mit Einnahmen von 4,8 Mrd. Dollar, aber mit einem Nettogewinn von acht US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...