EDS erwirbt Mehrheit bei indischer Mphasis

Freitag, 9. Juni 2006 00:00

NEU DEHLI - Der weltweit zweitgrößte IT-Servicedienstleister Electronic Data Systems (NYSE: EDS<EDS.NYS>, WKN: 901244<EDS.FSE>) setzt in Sachen Expansion ebenso wie der Rivale IBM auf den Standort Indien. Wie EDS mitteilt, habe man für 380 Mio. Dollar die Mehrheit an dem indischen Outsourcing-Spezialisten Mphasis BFL Ltd. erworben.

Bereits im März warb EDS mit einem offenen Angebot um das Unternehmen und bot 204,5 indische Rupien bzw. 4,50 US-Dollar für eine ausstehende Mphasis-Aktie. Insgesamt wollte EDS im Frühjahr 83 Mio. Anteile bzw. 52 Prozent an dem indischen Unternehmen übernehmen. Die indische Mphasis bietet neben Softwareentwicklung auch andere IT-Outsourcing-Dienste an. Mphasis konnte zuletzt einen Jahresumsatz 9,4 Mrd. Rupien bzw. 210 Mio. Dollar erzielen und dabei einen Nettogewinn von 33 Mio. Dollar einfahren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...