EDS-Aufträge in Gefahr

Dienstag, 13. August 2002 08:52

Nach der Pleite der US-Fluggesellschaft US-Airways sieht sich die zweitgrößte US-Computer-Servicegesellschaft EDS (NYSE: EDS<EDS.NYS>, WKN: 901244<EDS.FSE>) Auftragsausfällen gegenüber. Nach der Übernahme von Sabre IT-Servicegeschäft im Juli 2001 galt US Airways als ein Großkunde von EDS. Demzufolge bestehen langjährige Vertragsverpflichtungen zwischen beiden Unternehmen im Bezug auf die Lieferung von IT-Services im Wert von 200 Mio. Dollar jährlich. Wie EDS-Sprecher Jeff Baum erläutert seien Rechnungen in Höhe von 140 Mio. Dollar offen. EDS werde allerdings weiterhin Gespräche mit der angeschlagenen Fluggesellschaft führen und auch weiterhin IT-Services für das Unternehmen bereit stellen, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...